• Professionalisierung der Kommunikationskompetenzen

    Professionalisierung der Kommunikationskompetenzen

    Besuchen Sie das Einführungsseminar 101 und lernen Sie die grundlegendsten Konzepte der Transaktionsanalyse kennen.

  • Professionalisierung der persönlichen und zwischenmenschlichen Kompetenzen

    Professionalisierung der persönlichen und zwischenmenschlichen Kompetenzen

    In der Grundausbildung in systemischer Transaktionsanalyse lernen Sie alle praxisrelevanten Konzepte kennen und erweitern Ihre Qualifikation in Ihren Rollen, ob im privaten oder beruflichen Umfeld.

  • Professionalisierung in Beratung, Organisationsentwicklung und Coaching

    Professionalisierung in Beratung, Organisationsentwicklung und Coaching

    Im Masterkurs vertiefen Sie Ihr Wissen und professionalisieren die Anwendung der transaktionsanalytischen Modelle; ebenso erweitern Sie Ihre Beraterkompetenzen.

Home

Mit den Angeboten der Aus- und Weiterbildungen in systemischer Transaktionsanalyse erlangen Sie besondere Qualifikationen über Ihr Fachwissen hinaus, die Sie persönlich sowie beruflich voranbringen.

Wo liegt Ihr Qualifizierungswunsch?

 

Sind Sie auch der Meinung, dass es zur persönlichen und beruflichen Qualifikation nicht mehr nur darum geht, was Sie wissen und was Sie können, sondern in weit ausgeprägterem Mass darum, was Sie sind und wie Sie sind?

Überall dort, wo Menschen im beruflichen sowie privaten Kontext mit anderen zusammenkommen, können die sozialen Kompetenzen in bedeutsamer Weise Einfluss auf das Miteinander, auf die Leistung und Zufriedenheit nehmen.

Hier finden Menschen, die mit Menschen arbeiten oder sonst im Kontakt stehen verschiedene und aufschlussreiche Möglichkeiten, um ihre Erlebens- und Verhaltensweisen besser verstehen zu lernen und ihre Kommunikations-, Handlungs- und Beratungskompetenzen zu professionalisieren.

Sie finden anerkannte Aus- und Weiterbildungen in systemischer Transaktionsanalyse. Hauptfokus und Spezialisierung der Angebote am TANW liegen in der Erweiterung der Qualifikation von Personen in ihren beruflichen und privaten Rollen sowie deren jeweiligen Umfeldern.

Institut

Das TANW mit Sitz in Basel konzentriert sich in seiner Mission auf die Aus- und Weiterbildung mittels systemischer Transaktionsanalyse im Anwendungsbereich Organisation.

Angesprochen sind besonders Menschen, die mit Menschen arbeiten: Führungs- und Fachleute aus der Wirtschaft, der öffentlichen Hand sowie des Gesundheits- und Schulwesens und anderen Dienstleistungsunternehmen.

Verantwortlich für die Institutführung und die Aus- und Weiterbildungsangebote ist Adrian Lichtin, lehrberechtigter Transaktionsanalytiker unter Supervision (PTSTA-O).

Um ein umfassendes Spektrum in den Aus- und Weiterbildungen anzubieten, beschäftigt das TANW weitere Lehrpersonen. Alle verfügen über einen pragmatischen Ansatz, sind ausgewiesene Expertinnen und Experten sowie lehrberechtigte Transaktionsanalytikerinnen und Transaktionsanalytiker in ihren spezifischen Anwendungsbereichen und Mitglieder der Schweizerischen und Europäischen Gesellschaft für Transaktionsanalyse. 

Verantwortlich für die Institutführung und die Aus- und Weiterbildungsangebote ist Adrian Lichtin. Vor seiner Ausbildung in Erwachsenenbildung und Transaktionsanalyse war er in verschiedenen Positionen als Manager und Führungsverantwortlicher in der Luxusgüterindustrie und der Assekuranz tätig.

Seine langjährige internationale Erfahrung in der Industrie gepaart mit seinem interkulturellen und sprachlichen Hintergrund, verleihen ihm auf strategischer, struktureller und kultureller Ebene das unentbehrliche Wissen, um als kompetenter Praktiker sowie als Lehrberechtigter Transaktionsanalytiker PTSTA-O im Bereich Organisation tätig und effizient zu sein.

Heute führt er das TANW und ist neben einer Teilzeitanstellung als Leiter Personal- und Organisationsentwicklung in einer universitären Klinik in Basel als selbstständiger Berater tätig.

Adrian Lichtin (1973)
Dipl. Kaufmann
Transaktionsanalytiker PTSTA-O

Sabine Schultheiss-Wirsum (1963)
Dipl. Sozialpädagogin
Transaktionsanalytikerin PTSTA-C

Sorin Duma (1974)
Dipl. Psychotherapeut
Transaktionsanalytiker PTSTA-P

Alle Lehrpersonen am TANW verpflichten sich in ihrer Arbeit an die verbindlichen Werte der ethischen Richtlinien der internationalen Gesellschaft für Transaktionsanalyse und das der Transaktionsanalyse zugrunde liegende humanistische Menschenbild.

Ein Auszug daraus beschreibt die Handlungsgrundsätze zur Gestaltung der beruflichen Beziehungen von Transaktionsanalytikern und Transaktionsanalytikerinnen zu ihren Klientinnen und Klienten. Verbindliche Elemente der Ethikrichtlinien sind:

- das Gebot der Nichtschädigung von Klientinnen und Klienten
- die Anerkennung der Würde eines jeden Menschen
- die vertragliche Regelung der Beziehung zu Klientinnen und Klienten

Angebot

In der Auflistung finden Sie die aktuellen Aus- und Weiterbildungsangebote mit den jeweiligen Zertifikatabschlüssen. Ausgerichtet sind die Angebote auf Menschen, die beraten, ausbilden, führen oder in einer anderen Form mit Menschen professionell arbeiten und die ihre persönlichen, beruflichen und sozialen Kompetenzen erweitern wollen. 

Wo liegt Ihr Qualifizierungswunsch?

Einführungsseminar 101

Professionalisierung der Kommunikationskompetenz

TA 101-Einführungsseminar
Zertifikat des TANW

> weitere Informationen

Grundausbildung

Professionalisierung der beruflichen und zwischenmenschlichen Kompetenzen

Praxiskomp. in Transaktionsanalyse
Zertifikat der DSGTA

> weitere Informationen

Masterklasse

Professionalisierung in Beratung, Organisationsentwicklung und Coaching

Zert. Transaktionsanalytiker/in CTA
Supervisor/in BSO

> weitere Informationen

Firmenspezifisch

Firmenspezifische Massnahmen werden jeweils auf die individuellen Bedürfnisse des Klientensystems abgestimmt und in gemeinsamer Absprache erstellt.

> weitere Informationen

Theorie

Der amerikanische Psychiater, Eric Berne (1910-1970), begründete die Transaktionsanalyse (TA) als psychotherapeutisches Verfahren. Die ihr eigenen Grundsätze und Denkmodelle erwiesen sich in der Praxis als fruchtbar auch für die Anwendungsbereiche der Beratung, der Pädagogik und Erwachsenenbildung sowie für die psychologische Arbeit in Organisationen.

Die Transaktionsanalyse als psychotherapeutisches Verfahren zeichnet sich vor allem aus durch eine einleuchtende und kreative Verbindung von kognitiver und tiefenpsychologisch, analytisch oder psychodynamisch orientierter Psychotherapie. Die Transaktionsanalyse ist zudem beziehungs- und kommunikationsorientiert. Sie ist bereichert durch gestalttherapeutische Gedankengänge und Verfahren. Ausserdem sind in der Transaktionsanalyse ohne Widerspruch die Vermittlung von Einsicht und die direkte Anregung von Verhaltensmodifikationen miteinander verbunden.

Ein weiteres Merkmal ist der Nachdruck, der in der Transaktionsanalyse auf die "Vertragsorientiertheit" und auf die «Entscheidungsorientiertheit» gelegt wird. (Leonhard Schlegel)

Im Anwendungsbereich Organisation werden speziell das professionelle Handeln, die Selbstverantwortlichkeit, Vereinbarungen und gegenseitiges Vertrauen betont. Die Klarheit der Modelle, die Verbindung zu einer der effektivsten Kommunikationstheorien und die beziehungsorientierten und systemischen Sichtweisen erlauben es, alle Ebenen einer Organisation zu berücksichtigen und ganzheitlich mit ihnen zu arbeiten. In den letzten Jahren findet die TA in der Arbeit in Organisationen immer stärker Anwendung. Der weltweite Einsatz zeigt sich insbesondere auch in der Zunahme fachbezogener Fachliteratur zu diesem Thema.

Kontakt

Haben Sie eine Frage zu einem Angebot, Anregung oder Feedback? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Institut- und Postadresse

TANW
Gartenstrasse 20
CH-4102 Binningen

info(@)tanw.ch
T +41 61 321 42 32

Seminarort

TANW
Spittler-Haus
Socinstrasse 13
CH-4051 Basel

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.