Grundausbildung in Transaktionsanalyse
Professionalisierung der beruflichen und zwischenmenschlichen Kompetenzen

Die dreijährige Weiterbildung ist darauf ausgelegt, Sie in der Professionalisierung Ihrer persönlichen, zwischenmenschlichen und beruflichen Kompetenzen zu unterstützen und Sie dadurch in Ihrer Berufsrolle und ihrem Berufsumfeld weiter zu qualifizieren.

 

Um Ihre Kompetenzen auf Personen, Team- und Organisationsebene zu erweiterten, lernen Sie alle

praxisrelevanten Konzepte der Transaktionsanalyse kennen und reichern ihr praktisches und methodisches Repertoire an. Praxisfallbearbeitung und Supervision dienen der Reflexion und Integration neuer Handlungsmöglichkeiten im beruflichen

sowie privaten Umfeld.

Ziele und Inhalte

  • Vermittlung aller praxisrelevanter Konzepte der Transaktionsanalyse

  • Erweiterung Selbst- und Sozialkompetenzen

  • Entwicklung einer professionellen und ethischen Arbeitshaltung

  • Erweiterung des beraterischen, praktischen und methodischen Repertoires

  • Erweiterung und Reflexion persönlicher und professionellen Rollen und Kompetenzen

Methoden

Impulsreferate, Theorievermittlung und Vertiefung, Selbsterfahrungsübungen, Übungen zu den Konzepten, Supervision, Arbeit an aktuellen Praxissituationen, Gruppenarbeit, Plenumsdiskussionen.
 

Anerkennung

Der Abschluss der dreijährigen Grundausbildung führt zum Zertifikat Praxiskompetenz in Transaktionsanalyse DSGTA. Dieses gilt als Voraussetzung für den Übertritt in die Masterklasse und ist durch die internationalen Gesellschaften für Transaktionsanalyse EATA und ITAA anerkannt.


Leitung

Adrian Lichtin, Transaktionsanalytiker PTSTA-O sowie themenspezifisch weitere Lehrpersonen.

Dauer und Termine

3 Jahre zu je 20 Tagen mit fortlaufender Einstiegsmöglichkeit.

Voraussetzung

TA 101-Einführungsseminar, stabile psychische Belastbarkeit sowie Bereitschaft sich auf die Themen einzulassen, Vorgängiges Abklärungsgespräch mit Lehrgangsleitung.

Kosten

CHF 4’800.-/ Jahr und inkl. Seminarunterlagen.

PDF Datei herunterladen